Blog

8 Tipps wie Sie erfolgreich Werbeflyer erstellen und an die Zielgruppe bringen

Design, Werbung / 02.03.2016

Kundenakquise und Verkaufsförderung gehören für Sie als Unternehmer oder Marketingverantwortlicher zu Ihren Hauptaufgaben. Hierbei kann Sie eine Vielzahl an Marketingstrategien und Werbemaßnahmen unterstützen. Ein noch immer beliebter Werbeträger ist der Werbeflyer. Er ist günstig zu erstellen und erreicht je nach gewählten Kanal eine große Reichweite. Ich gebe Ihnen in diesem Artikel Tipps, damit Sie erfolgreich Werbeflyer planen, erstellen und verteilen können.

1. Planen Sie den Zweck und Einsatz des Werbeflyers genau

Wie jede Werbemaßnahme müssen auch gedruckte Werbeflyer das Interesse wecken und eine Reaktion des Lesers auslösen. Das schaffen Sie allerdings nur, wenn die Werbemaßnahme richtig geplant wird. Brechen Sie nichts über das Knie und begnügen Sie sich nicht mit Schnellschüssen.

Wer ist die  Zielgruppe

Machen Sie sich genau Gedanken welche Zielgruppe für den Werbeflyer in Frage kommt. Je nach demografischer Eigenschaft beeinflusst die Zielgruppe auch die Gestaltung, den Inhalt und den Verteilungsweg des Werbeflyers.

Was wird beworben

Legen Sie fest, welche Leistungen oder Produkte Sie bewerben möchte, warum Sie diese bewerben und was das Ziel der Werbeaktion ist. So sind Sie in der Lage kurze und aussagekräftige Texte zu formulieren.

Wo wollen Sie den Werbeflyer verteilen

Überlegen Sie sich im Vorfeld auf welchen Wegen der Flyer verteilt werden soll. Der Verteiler kann Einfluss auf die Produkteigenschaften des Werbeflyers haben. So muss zum Beispiel ein Flyer für ein Briefmailing besonders leicht sein, um Portokosten zu sparen.

Produkteigenschaften festlegen

Können Sie Wer, Was, und Wo beantworten, legen Sie die Produkteigenschaften fest:

  • Welches Seitenformat soll der Werbeflyer besitzen
  • Wie hoch muss der Seitenumfang sein, um die gewünschten Informationen abbilden zu können
  • Wie schwer darf mein Werbeflyer maximal sein
  • Mit wie vielen Farben soll später gedruckt werden
  • Welche Papiersorte unterstreicht die Botschaft des Flyers am Besten

Seitenformat und Umfang sind die wichtigsten Produkteigenschaften für die Erstellung Ihrer Werbeflyer.

 

Beispielgestaltung eines Werbeflyer
Beispielgestaltung eines Werbeflyer
Beispielgestaltung eines Werbeflyer
Beispielgestaltung eines Werbeflyer

2. Legen Sie Inhalt und Botschaft für den Werbeflyer fest

Weniger ist mehr

Überladen Sie den Werbeflyer nicht mit Text und Bild. Konzentrieren Sie sich auf eine wesentliche Botschaft, die Sie an Ihre Zielgruppe senden möchten. Vermeiden Sie es Ihr komplettes Angebot zu verarbeiten. So viel Zeit nimmt sich kein Leser.

Die Zielgruppe möchte sich wiedererkennen

Achten Sie auf eine geeignete Bildwahl. Die Aussagekraft von Bildern ist stark. Wählen Sie daher nur Bilder aus, die verstanden werden. Auch ohne Überschrift. Vermeiden Sie Klischee-Bilder. Die hat wirklich schon jeder gesehen. Die Dartscheibe als Metapher für Zielstrebigkeit. Golfball und Schläger symbolisieren Erfolg und Reichtum. Und mein Liebling, das strategische Schachbrett. Seien Sie kreativer und denken Sie um die Ecke.

Vermeiden Sie nicht erfüllbare Versprechen und Worthülsen

Wählen Sie die richtigen Worte und sprechen Sie die Zielgruppe an, wie sie es erwartet. Sie sollten es allerdings vermeiden, ein Werbeversprechen abzugeben, dass jeder andere auch erfüllen kann oder Sie gar nicht erfüllen können. Jeder möchte der „kompetente Partner“ sein, doch die wenigsten erklären warum sie es sind. Stellen Sie lieber eine besondere Eigenschaft oder einen besonderen Nutzen in den Vordergrund.

Heben Sie Aktionen hervor

Zeitlich begrenzte Aktionen oder eine Besonderheit Ihres Produktes heben Sie am Besten mit einem Button oder Bullet hervor. Aber bitte nicht zu viele davon. Durch viele Buttons überfordern Sie den Leser und Ihr Werbeflyer wird als billig wahrgenommen. Ein kleiner Tipp von mir: Je größer der Button, desto weniger sollte im Button stehen.

Fordern Sie den Leser zum Handeln auf

Eine Telefonnummer oder eine E-Mail Adresse reichen als Kontakt nicht aus. Fordern Sie den Leser direkt auf und sagen Sie ihm, was er tun soll, damit er Ihr Angebot nutzen kann.

3. Erstellen Sie Ihren Flyer selber, aber nur wenn Sie es können

Sie sind ein wenig fit in der Gestaltung? Dann steht es Ihnen natürlich frei, wenn Sie Ihren Werbeflyer selber gestalten möchten. Aber es ist auch Ihre Arbeitszeit, die Sie investieren. Und die ist wertvoll. Kümmern Sie sich lieber um Ihr Tagesgeschäft. Bedenken Sie, einen Werbeflyer selber zu erstellen, bedeutet nicht gleich Geld zu sparen. Überlassen Sie das Flyerdesign einen Grafiker mit Erfahrung oder einer geeigneten Werbeagentur.

4. Mit dieser Software lassen sich Werbeflyer erstellen

Ich persönlich benutze für das Layout aller meiner Werbeträger und Publikationen das Layoutprogramm InDesign von Adobe. Als kostenlose Alternative bietet sich Scribus. Ein Layoutprogramm ermöglicht professionellen Grafikern ein Flyerdesign schnell, effizient und technisch richtig umzusetzen. Es lassen sich rasch Korrekturen ausführen und Druck-PDF mit den gewünschten Druckspezifikationen herstellen.

Werbeflyer lassen sich professionell mit InDesign erstellen

Werbeflyer lassen sich professionell mit InDesign erstellen

Was ist mit Word?

Nein. Mit Word sollten Sie keine Werbeflyer erstellen. Es fehlen Ihnen mit Word gestalterische Möglichkeiten einen Werbeflyer anspruchsvoll umzusetzen. Auch ist die Erstellung von korrekten Druck-PDF mit Word nicht möglich.

Aber Photoshop kann man nutzen?

Bedingt. Photoshop ist ein Bildbearbeitungsprogramm. Es ist nicht geeignet, um mehrseitige Dokumente zu erstellen. Das Layouten mit Photoshop ist zeitintensiv.

5. Flyer günstig online drucken lassen

Für kleine einfarbige Handzettel genügt der gute alte Copyshop. Aber es lohnt sich für Sie auch ein Vergleich mit einer Druckerei. Denn Werbeflyer können Sie auch günstig online drucken lassen. Onlinedruckereien wie Flyeralarm  oder Saxoprint bieten Ihnen Werbeflyer in allen gängigen Formaten und Falztechniken. Da die Druckdatenerstellung ein wenig Know-How erfordert, biete ich meinen Kunden auch die Druckabwicklung über eine Druckerei.

Darf es etwas edler sein?

Begnügen Sie sich nicht mit einem Standarddruck? Oder legen Sie Wert auf besondere Papiere, individuelle Veredelungen oder Sonderfarben? Wenden Sie sich hierfür an eine Druckerei in Ihrer Nähe. Die Kosten für den Druck sind zwar etwas höher, aber dafür erhalten Sie eine persönliche Beratung. Zudem können Sie sich Druckmuster zeigen lassen, die Ihren Wünschen entsprechen.

6. Woher Sie Vorlagen für Werbeflyer bekommen

Gute? So gut wie gar nicht. Warum ist das so? Das Flyerdesign von Ihren Werbeflyer orientiert sich schließlich am Inhalt und Ihrer Zielgruppe. Außerdem gehört ein aussagekräftiger Flyer in Ihrem Corporate Design gestaltet. Auf solche Anforderungen kann keine Vorlage eingehen. Möchten Sie dennoch Vorlagen zur Erstellung nutzen, schauen Sie sich auf Grafik-Marktplätzen wie Freepik oder Shutterstock um. Empfehlen kann ich es Ihnen allerdings nicht.

7. Wo Sie gute Beispiele für Werbeflyer finden

Im Gegensatz zu Vorlagen, ist das Internet voll von guten Inspirationsquellen. Blogs, Grafikforen, aber auch soziale Netzwerke wie Pinterest gehören dazu. Sie sind eine gute Quelle für Beispiele zur Gestaltung von Werbeflyern. Wiederstehen Sie aber der Versuchung ein Design zu kopieren. Bei einer Urheberrechtsverletzung droht Ihnen schnell eine teure Abmahnung.

Fazit

Nehmen Sie sich für die Planung sowie Erstellung Ihrer Werbeträger Zeit und berücksichtigen Sie werbliche Aspekte. Senden Sie eine klare Botschaft und formulieren Sie Ihr Angebot nur kurz. Heben Sie Aktionen hervor und fordern Sie den Leser zu einer Handlung auf. Ich helfe Ihnen bei der Planung, Umsetzung und den Druck Ihrer Werbeflyer.

Sie wünschen Werbeflyer nach Maß?

Das „Büro für Design und Marketing – Sandro Lindner“ realisiert für Sie Flyer und Broschüren nach Wunsch. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Gespräch.

Kontakt Onlinebriefing ausfüllen und 10% auf Ihren Auftrag sparen

Merken

Merken